Unternehmenskultur – nur gucken, nicht anfassen!

Unternehmenskulturentwicklung ist ein Irrtum, der sich nicht abzunutzen scheint. Alle paar Jahre stellen Unternehmen fest: "Unsere Kultur ist kaputt. Da müssen wir mal was machen. Wir wollen anders zusammenarbeiten und andere Werte in der Zusammenarbeit leben."

Häufig wird dann in aufwendig konzipierten Workshops Wertebingo gespielt, mit Visionen, "Core-Values", Leitsätzen und wohlklingenden Appellen jongliert. Alle sind sich einig: Vertrauen, Kooperation, Offenheit und Mut sollen ab sofort gelebt werden. Und damit das alle verstehen, werden bunte Poster bedruckt und prominent im ganzen Unternehmen platziert.

Warum passiert meistens trotzdem nichts, obwohl sich doch alle einig sind?

Vorkenntnisse

keine besonderen Vorkenntnisse notwendig

Lernziele

Die Teilnehmenden lernen, was grundsätzlich hinter dem Konstrukt Unternehmenskultur steckt, wie Kulturen entstehen und sich verändern (lassen). Insbesondere der Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur und dem Verhalten von sowie der Zusammenarbeit zwischen Menschen wird betrachtet. Im Ergebnis lernen die Teilnehmenden einen klugen Umgang mit Unternehmenskultur kennen und nehmen Inspiration für die tägliche Praxis mit.

Speaker

 

Arne Schröder
Arne Schröder Mit analytischer Schärfe und einer guten Portion Humor macht Arne blinde Flecken in Organisationen sichtbar und blickt hinter die Fassade von Arbeit und Zusammenarbeit. Was ihn interessiert, ist, was verhindert, dass Menschen ihre Potenziale entfalten und Organisationen Höchstleistung erbringen.

Gold-Sponsor

wibas


Kooperationspartner:

it-agile
Kooperationspartner:
produktwerker

inside-agile-Newsletter

Sie möchten über die inside-agile-Konferenz und weitere Angebote von inside agile auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden