Flight Level Introduction und Simulation mit Lego Miro
(inkl. FLIN-Zertifikat)

Workshop, Montag, 2. Mai, 9:00 – 17:30 Uhr


»Jetzt kann man auch Flight Levels mit Lego spielerisch lernen! «
Teilnehmer:innenstimmen:
»hands on experience«
»spielerisch lernen ist motivierend«
»It is great to see FL in Action«
»flight level auf allen Ebenen erleben«…


Die meisten kennen bereits das Lego City Game, mit dem wahrscheinlich in tausenden von Workshops auf der ganzen Welt Scrum erlebbar gemacht wurde. Jetzt gibt es endlich auch ein Lego Flight Level Game für alle, die im Workshopraum mehr als nur die Theory lernen wollen.

Das Game lässt Teilnehmer:innen live erleben, was Business Agilität in Aktion bedeutet: wie Wert erzeugt werden kann, wie „flow“ entsteht und dass Strategie bereits der erste Schritt im Prozess ist. Es wird schnell sichtbar, wieviel Einfluss selbst kleinste Veränderungen auf das gesamte System haben und wie lange es zugleich dauert, bis gewünschte Anpassungen des eigenen Produkts tatsächlich am Markt ankommen. Dies und viele weitere realitätsnahe Momente, lassen das „Denkmodell“ der Flight Levels konkret werden.
Die Simulation wird begleitet von der Einführung in das Flight Level Denkmodell bzgl. der unterschiedlichen Perspektiven der drei Ebenen eines Arbeitssystems und deren Zusammenspiel. Ob als erste Kostprobe oder als Startpunkt zu einer Reise in die Denkwelt der Flight Levels - wir versprechen viele spannende Erkenntnisse, die sofort anwendbar sind und evolutionäre Verbesserung auch schon mit kleinen Schritten erzeugen können sowie Impulse für mögliche langfristige Veränderungen geben.

Agenda

  1. Welcome und Check-in
  2. Wie entsteht „Flow“ und was hindert ihn? Das Flowexperiment mit Lego
  3. Was sind die Herausforderungen – welche Probleme sollen überhaupt gelöst werden?
  4. Lösungsansätze: Flight Levels – eine Einführung
  5. Warum agile Teams keine (ausreichende) Lösung sind - Simulation der Ebene 2 und 1 der Flight Levels
  6. Erstellen agiler Interaktion und Anwenden der 5 Flight Level Aktivitäten
  7. Wie bringt man Strategie in die Umsetzung - Einführung in die 3. Ebene des Flight Level Models
  8. Die Besonderheiten der Strategieperspektive und die Wirkung auf den Flow: Anbindung Flight Level 3 – Simulation aller Ebenen
  9. Check-out

Zielgruppe

  • Alle, die ein Interesse am Erfolg des Unternehmens, der Organisationseinheit, des Produkts, Services, Wertstroms haben.
  • Jede/r, die/der von unendlichen Abhängigkeiten und langsamer Lieferfähigkeit müde ist.
  • Teamleiter und Manager, Führungskräfte
  • Agile Coaches, Flow Manager
  • Produktverantwortliche, Portfoliomanager
  • alle Interessierte und, die etwas verbessern wollen

Vorkenntnisse

Anfänger und Experten gleichermaßen, da es für alle spannend sein kann, die Simulation zu erleben.

Lernziele

  • Vermittlung der Grundlagen der Flight Levels (Ebenen, Aktivititäten)
  • Erleben und verstehen typischer Muster ineffektiver digitaler- und agiler Transformation und wie diese stattdessen erfolgreich gestaltet werden kann
  • Erkennen typischer Muster – jede Firma ist zugleich unterschiedlich und diese Unterschiede sind wichtig. Denn es lässt sich leicht sagen, das „hängt davon ab“ – bleibt die Frage zu klären – „wovon“? Nur dann lässt sich daraus eine Handlung ableiten.

  • Sie erhalten bei Teilnahme ein FLIN-Zertifikat!

Technische Anforderungen

Wir möchten Ihnen außerdem Informationen und Tipps zur technischen Vorbereitung an die Hand geben, damit Sie sich ihren Bedürfnissen entsprechend bereits mit den Tools vertraut machen können, so sie dies möchten. Dies erleichtert die gemeinsame Zusammenarbeit im Workshop.

Zu Beginn des Workshops wird es außerdem eine Einweisung in die notwendigen Funktionen des digitalen Whiteboards Tools „Miro“ geben und auch kurz Zoom mit seinen Funktionen erklärt.

Wir werden im Workshop Zoom für Audio und Video und Miro für die Zusammenarbeit verwenden. Sie brauchen prinzipiell für beide Tools keinen Account. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es Vorteile hat, wenn man sich für einen kostenlosen Account registriert.

Wer sich vorab mit den Tools vertraut machen möchte, findet hier zu beiden Tools Erklärvideos:
Zoom
Diese Videos erklären Ihnen die Grundfunktionalität von Zoom:Miro
Statt des echten physikalischen Raums werden wir in einem virtuellen Raum arbeiten. Dafür nutzen wir Miro.
  • Bitte schauen Sie sich gerne im Vorfeld das Video von folgender Seite an, um schon mal ein Gefühl für das digitale Whiteboard zu bekommen: https://www.youtube.com/watch?v=eqPz4gIKJNQ
  • Miro kann im Web aber auch als Desktop-Anwendung verwendet werden. Hier gibt’s den Download der Anwendung: https://miro.com/apps/
  • Wenn Sie Miro im Browser verwenden, dann stellen sie sicher, dass es NICHT der Internet Explorer ist - es klappt einfach nicht gut!! Gut funktionieren die neuesten Versionen von Google Chrome und Firefox.
  • Zu Beginn des Trainings werden wir gemeinsam die Grundfunktionen von Miro ausprobieren
Allgemeine technische Voraussetzungen
  • Wenn Sie einen Firmenlaptop verwenden, bitte stellen Sie sicher, dass das Mikrofon verwendet werden kann. Ein Problem, das recht häufig auftritt.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit einer Kamera teilnehmen können.
  • Bitte verwenden Sie ein Headset, um Echo zu vermeiden.
  • Versuchen Sie möglichst „breitbandig“ ins Internet zu kommen. Also am besten das gute LAN-Kabel in den Laptop stecken oder direkt neben dem WLAN-Router sitzen.
  • Schließen Sie bitte während des Workshops alle Programme, die Sie während des Workshops nicht brauchen. Sowohl Zoom als auch Miro werden die Ressourcen der Rechner sehr gut auslasten.
  • Ein großer Monitor hilft ungemein. Wenn Sie zwei Monitore (z.B. Notebook und externer Monitor) nutzen können, nutzen Sie einen für Zoom (Sie sehen die anderen Teilnehmer) und einen für Miro (da arbeiten wir). Man kann sich auch auf zwei Geräten jeweils mit Zoom oder Miro einlocken.

Speaker

 

Kerstin Lerner
Kerstin Lerner ist ein Flight Levels Coach bei der Deutschen Telekom. Sie hat mehr als 13 Jahre internationale Erfahrung in den unterschiedlichsten agilen Rollen. Durch ihre Coachings und Trainings sowie als Wissenskatalysator verhilft sie Führungskräften und -teams zu mehr Business Agilität.

Henriette Wienges
Henriette Wienges ist Flight Levels und Systemischer Coach und Founder von „The Elephant in the Room“. Henriette begleitet Firmen ganz unterschiedlicher Branchen bei der Evolution von Arbeitsweisen als Agile Coach: von Teamcoaching, Führungskräftecoachings und Trainings zu agilen Frameworks, bis hin zu Innovationsformaten. Sie ist zudem Ausbildungsleiterin am ISK.


Siegfried Kaltenecker ist geschäftsführender Gesellschafter der Loop GmbH, die sich auf agile Unternehmensentwick-lung spezialisiert hat. Seit mehr als 20 Jahren unterstützt er die Umsetzung innovativer Arbeits- und Organisationsfor-men in den unterschiedlichsten Bereichen. Die Erfahrungen, die er dabei sammelt, verarbeitet er in Artikeln und Büchern wie Kanban in der IT, Selbstorganisierte Teams führen und Selbstorganisierte Unternehmen.

Gold-Sponsor

wibas


Kooperationspartner:

it-agile
Kooperationspartner:
produktwerker

inside-agile-Newsletter

Sie möchten über die inside-agile-Konferenz und weitere Angebote von inside agile auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden